Yangjie Li – Gedenkveranstaltung am Rathaus

Sieben Wochen sind vergangen. Sieben Wochen, seit Yangjie Li vom Jogging nicht zurückkam. Sieben Wochen, seit Yangjie Li einem Mord zum Opfer fiel.

Auch wenn es ruhiger geworden ist. Sie wurde nicht vergessen. Und Ihre Freunde organisierten eine Gedenkveranstaltung auf dem Marktplatz mit dem Ziel „Lehnt Gewalt ab, erwartet Gerechtigkeit“. In der Beschreibung heißt es unter anderem:

…Lasst uns Kerzen anzünden, ein Zeichen setzen, dass ihr Tod nicht in Vergessenheit gerät. Wir werden den Prozess bis zum Ende verfolgen. Unterstützen Sie uns, damit ihr Gerechtigkeit widerfährt.

Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7211_Jing_Zhou

Alle Teilnehmer sollten schwarz tragen. Die meisten Chinesen trugen auch schwarz. Einige kamen in normaler Kleidung – so wie ich auch. Ich glaube, viele haben sich spontan entschieden an dieser Gedenkveranstaltung teilzunehmen, weil sie vermutlich nichts davon wussten. Ich selbst hatte es erst am Montag davon erfahren und bin direkt nach einem Termin dorthin. Wiederum trugen die gelbe Schleife am Oberteil. Die gelbe Schleife ist schon fast ein Synonym für Yangjie Li.

Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7186_Jing_Zhou

Es war vorgesehen, dass die Teilnehmer 10 Kreise bilden. Ähnlich wie Baumringe. In der Mitte war ein Portrait von Yangjie Li aufgestellt, welches drei Seiten hatte. So dass man aus jeder Richtung ihr Gesicht sehen konnte. Es war ein anderes Portrait von ihr, als man es bisher in der Presse sah. Auf diesem Foto lächelt sie fröhlich. Mit der Sonne im Gesicht und einen Zopf, welcher ihr über der Schulter hängt.

Gegen 20:15 Uhr wurde von zwei Studenten auf Chinesisch, Deutsch und Englisch informiert, dass man Gerechtigkeit erwarte und es gäbe 10 Fragen, die beantwortet werden müssen. Diese Fragen und andere Informationen waren in einem Flyer, welches an den Teilnehmern verteilt wurde.

Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7106_Jing_Zhou

Danach wurde von den Rednern informiert, dass nun 20 Minuten schweigend getrauert wird. Während dieser Zeit war es still. Man hörte die spielenden Kinder in der Nähe und den markanten Brunnen auf dem Marktplatz. Ein anderer Student sammelte Unterschriften, damit man die Fragen an die Generalstaatsanwalt des Landes Sachsen-Anhalt weiterleiten kann, um Antworten zu erhalten. Fragen, die beantwortet werden müssen, damit auch die Stadt Dessau Ihren Ruf wiederherstellen kann. Ich habe meine Unterschrift eingereicht.

Während diesen 20 Minuten hatten viele ihre Augen geschlossen. Vielleicht dachten Sie an etwas, was sie zusammen mit Yangjie Li erlebt hatten. Ein Teilnehmer war sogar Barfuß dabei und saß etwas am Rand. Auch er hielt seine Augen geschlossen. 

Der Mann im Barfuß - Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7176_Jing_Zhou

Als die Schweigeminuten vorbei waren, standen alle auf. Aber keiner verließ den Marktplatz. Manche unterhielten sich. Andere wiederum begaben sich zum aufgestellten Portrait von Yangjie Li und schauten in ihre Augen und das hübsche Lächeln im Gesicht und fragten sich vermutlich

Warum?

Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7219_Jing_Zhou

Einige sammelten die roten Kerzen und stellten sie zu Yangjie Li. Sie bildeten einen Kreis um sie. Alle drängten sich um Yangjie Li. Jeder wollte eine Kerze zu ihr hinstellen um zu zeigen:

Wir denken an dich. Wir haben dich nicht vergessen.

Auch als einige Kerzen durch den Wind ausgingen, wurden die Kerzen erneut angezündet. Eine Chinesin achtete sorgsam darauf, dass alle Kerzen in zwei Reihen auch wirklich parallel eng beieinander stehen. Perfektionismus, wie man es wohl von den Studenten gewohnt ist.

Dessau_Yangjie_Li_29062016_DSCF7311_Jing_Zhou

Als ich dann gegen 21:15 Uhr den Marktplatz verließ, waren immer noch viele bei Yangjie Li. Ich glaube, einigen fiel es schwer auch nach sieben Wochen das unfassbare zu begreifen, zu verstehen, zu akzeptieren. Dieses Gefühl hatten wohl nicht nur ausschließlich ihre chinesischen Freunde, sondern ein Teil von Dessau.

 

 

Veröffentlicht von Jing Zhou

Fotografie ist ein Hobby und ich liebe es. Und hier in meinem Blog möchte ich meine Erfahrungen und Gedankengänge zur Fotografie mit anderen teilen. Hauptberuflich erstelle ich individuelle WordPress-Themes. Außerdem betreibe ich das Fotoprojekt Das ist Dessau - Alltagsgeschichten in Bildern

  1. von Simone Boas am 30. Juni 2016 7:31 Uhr

    Sehr aufschlussreich geschrieben Jing. Wir sind uns noch nie begegnet und doch bist du mir irgendwie sehr vertraut. Danke, dass ich teilhaben darf. Und wenn auch nur aus der Ferne.

    Simone

    Antworten

    • von Jing Zhou am 30. Juni 2016 7:47 Uhr

      Danke Simone.
      Vielleicht sehen wir uns ja mal eines Tages 😉

      Antworten

  2. von Mario Seiring am 30. Juni 2016 11:35 Uhr

    Gut, aufmerk- und einfühlsam geschrieben. Klare, menschliche Worte.
    Danke Jing!

    Antworten

    • von Jing Zhou am 30. Juni 2016 11:43 Uhr

      Danke Mario!

      Antworten

  3. von Yangjie Li – Gedenken ein Jahr nach der Tat | Jing Zhou - Fotografie / Webdesign / WordPress am 12. Mai 2017 18:19 Uhr

    […] 12. Mai. Ein Datum, welches in Dessau wohl immer in Erinnerung bleiben wird.  Trauriger Weise. Vor einem Jahr wurde die chinesische Studentin grausam ermordet. Es nach der Tat wurde von den Studenten kurzfristig „Jogging in memory for Yangjie Li“ organisiert. Nach 49 Tagen eine Gedenkveranstaltung am Marktplatz. […]

    Antworten

Kommentar verfassen



** = Deine Email bleibt geheim.