Warum ich für Partybilder24 unterwegs bin

Ich bin kein Partyfotograf, der in Discotheken unterwegs ist und Partygäste ablichtet. Trotzdem bin ich hin und wieder unbezahlt für das Event-Portal Partybilder24.com* unterwegs. Warum ich das tue, beschreibe ich in diesem Beitrag.

Als ich im Dezember 2007 meine erster DSLR kaufte, hätte ich nicht gedacht, dass es sich in diese Richtung entwickelt. Anfangs fotografierte ich viel in der Stadt (Urban-Fotografie). Doch irgendwann fehlten die Motive in diesen Bereichen. Ich habe dann nach und nach festgestellt, dass ich mich so langsam für die Event- und Sportfotografie interessierte. Doch als ein einfacher Hobbyfotograf hatte ich keine Chance irgendwelche größeren Events oder Sport-Veranstaltungen zu besuchen, ohne einen gültigen Presse-Ausweis zu haben. Schon gar nicht ohne vorzeigbare Referenzen in diesen Bereichen.

Eines Tages wurde ich von Norman Helbig von Partybiler24.com* gefragt ob ich Lust hätte den 14. Citylauf in Dessau zu fotografieren. Da diese Veranstaltung ziemlich gut zu meinen Vorstellungen passte, sagte ich zu. Ich schrieb dann wenige Tage später eine Nachricht über die Internetseite vom Citylauf Dessau an den „Veranstalter“, ohne zu wissen, dass die Nachricht beim Sportamt Dessau landet. Und daraus entwickelte sich für mich sehr gute Kooperation mit dem Sportamt Dessau, nach dem ich dort persönlich mit dem Sportdirektor Ralph Hirsch gesprochen hatte. Und dies bedeutete für mich, dass ich relativ einfach Foto-Akkreditierungen für Sportveranstaltungen in Dessau erhalten kann. Vielen Dank an dieser Stelle an das Sportamt Dessau und Herrn Hirsch 🙂

Kurz darauf durfte ich schon das Badmintonländerspiel Deutschland gegen China fotografieren, dann im Mai 2013 das 15. Leichtathletikmeeting und im September 2013 das Volleyball-Länderspiel Deutschland gegen Italien – alles in Kooperation mit dem Sportamt Dessau und ohne Presse-Ausweis.

Doch dabei blieb es nicht. Partybilder24.com* fragte mich bei größeren Events, ob ich nicht Lust hätte diese zu fotografieren. Und da ich Erfahrungen sammeln und auch in der Fotografie weiterkommen wollte, war es für mich klar, dass ich es mache. So bekam ich u. a. Foto-Erlaubnisse für die Events:

Kurz nach dem Event 24h Kartrennen in Leipzig wollte ich für mich wissen, wie meine Chancen stehen Fotoerlaubnisse bei einem etwas größeren Event zu bekommen. Ich hatte schon vorher das Event Kings of Xtremes im Kalender. Also kontaktierte ich eigenständig (ohne die Unterstützung von Partybilder24.com*) nach einer Foto-Akkreditierung beim Veranstalter. Dieser wollte nur Arbeitsproben von mir sehen, was ja kein Problem war, da ich in den Jahren viele Referenzen gesammelt hatte. Und denen schien meine Referenzen gefallen zu haben, denn ich bekam die Fotoerlaubnis 😉

Was ich nun im Roman versuche zu sagen ist, auch wenn man unbezahlt für Partybilder24.com* Veranstaltungen fotografiert (sei es Discofotografie oder andere Events), so tue ich das immer freiwillig, werde also nicht dazu gezwungen. Ich kann es mir aussuchen, zuhause vorm PC sitzen und geile Fotos anderer zu betrachten oder losziehen und selber geile Fotos machen 😉 Und wer weiß, welche Chancen sich dadurch ergeben können, sei es einfach nur Erfahrungen und Referenzen zu sammeln. Und mal ehrlich, das ist doch im Prinzip wie TFP-Shootings oder? 😉 Selbstverständlich wird auch mein Name auf Partybilder24.com* als Fotograf genannt und mit meiner Internetseite verlinkt – Google freut sich darüber 😉

*Stellvertretent kann hier ein beliebiges, vergleichbares Portal stehen. Ich nennen hier nur Partybilder24.com, weil es meine persönliche Erfahrung ist.

Veröffentlicht von Jing Zhou

Fotografie ist ein Hobby und ich liebe es. Und hier in meinem Blog möchte ich meine Erfahrungen und Gedankengänge zur Fotografie mit anderen teilen. Hauptberuflich erstelle ich individuelle WordPress-Themes. Außerdem betreibe ich das Fotoprojekt Das ist Dessau - Alltagsgeschichten in Bildern

Kommentar verfassen



** = Deine Email bleibt geheim.