Der Mann von Nirgendwo

Ich starte eine neue Blog-Serie „Geschichte hinter dem Bild“, wo ich etwas zum Foto schreibe – die Geschichte eben.  Heute starte ich mit „Der Mann von nirgendwo“. Ich werde in unregelmäßigen Abständen solche Beiträge schreiben. Ich finde, dass manche Fotos, nicht einfach nur Fotos sein sollen. Die Geschichte dahinter ist meist viel interessanter.

The man from nowhere

Wuhan, China – 28. November 2014.

Ich war nahezu jeden Tag in Wuhan unterwegs. Und an diesem Tag, sah ich diesen Mann und mir war klar, dass dieser Mann wohl obdachlos ist – so wie viele in Wuhan oder jeder anderen (Groß)Stadt auf der Welt. Soweit nichts Ungewöhnliches.

Ich machte das Foto und ging an dem Mann vorbei. Als ich etwa 5 bist 10 Meter vor ihm war. Dachte ich, dass ich ihm etwas Geld geben sollte, damit er sich etwas zu essen kaufen kann. Ich kramte in meiner Jackentasche und fand einen 20 Yuan-Schein (umgerechnet etwa 2,60€). Ich drehte mich dann um und ging auf dem Mann zu. Ich sagte zu ihm „hier nehmen Sie es“. Aber er ignorierte mich und wechselte auf die andere Straßenseite ohne ein Wort gesagt zu haben und vor allem hat er das Geld nicht angenommen. Er hat nicht mal signalisiert, dass er es nicht haben wollte.

Verwundert dachte ich, warum hat er das Geld nicht genommen?

Daraufhin sagte eine Frau mittleren Alters mit einer roten Jacke zu mir, die das Geschehen beobachtet hatte, dass er das Geld nicht nehmen würde, weil er nichts damit anfangen kann. Der Mann ist nur auf der Suche nach Essen. Das ist das einzige was er wolle – etwas zu essen.

Ich habe ihn nicht vorn fotografiert, weil ich aus moralischen Gründen seine Anonymität bewahren wollte. Aber ich habe sein Gesicht gesehen. Er hatte einen Vollbart und etwas rotes – vermutlich war es Blut – lief von seiner linken Schläfe herunter, welches schon getrocknet war.

Das ist die Geschichte hinter diesem Bild.

Veröffentlicht von Jing Zhou

Fotografie ist ein Hobby und ich liebe es. Und hier in meinem Blog möchte ich meine Erfahrungen und Gedankengänge zur Fotografie mit anderen teilen. Hauptberuflich erstelle ich individuelle WordPress-Themes. Außerdem betreibe ich das Fotoprojekt Das ist Dessau - Alltagsgeschichten in Bildern

Kommentar verfassen



** = Deine Email bleibt geheim.