Rückblick 2015

Was für ein ereignisreiches Jahr.  Ich hätte nicht damit gerechnet, dass so viel passiert.Ich habe mir viel vorgenommen, jedoch nicht alles umsetzen können. Was im Nachhinein keinesfalls schlecht war. Prioritäten verschieben sich aus verschiedenen Gründen und müssten neu geordnet werden. Und meine in die Jahre gekommene Canon 7D (wo ist sie jetzt?*) sieht das Sonnenlicht kaum noch. Aber alles der Reihe nach.

Neue Kamera

Noch vor zwei Jahre wollte ich einen Nachfolger meiner Canon 7D. Wusst nur noch nicht ob es eine Canon 6D oder eine Canon 7D Mk2 werden sollte. Doch bereits ein Jahr später – also irgendwann im Jahr 2014 – merkte ich, dass ich die Canon 7D so gut wie gar nicht mehr benutzte. Stattdessen eigentlich nur die Fujifilm X20. Folgerichtig suchte ich dann nach einen Nachfolger für diese Kamera und wurde in der Fujifilm X100T fündig. Und ich habe mich neu verliebt. Sie ist jeden Tag meine Begleiterin und meckert auch nicht 😉

Fujifilm X100T

Und die Canon 7D, die habe ich immer noch nutze es nur noch ganz selten z.B. bei Sportveranstaltungen. Dieses Jahr habe ich die Canon 7D drei mal eingesetzt – parallel zur Fujifilm X100T.

Aber sonst? Sonst ist sie im Rucksack. *Derzeit habe ich sie an einer Freundin verliehen, inkl. zwei Objekte und Blitz. Ich vermisse die Canon 7D irgendwie überhaupt nicht. Aber ich will es natürlich wiederhaben 😀

Fotoprojekt „Das ist Dessau“

Ich hatte mir für dieses Jahr der Jahre, schließlich ist das Jahr 2015 eine ungerade Zahl, geplant jeden Sonntag einen Blogartikel auf dieser Seite zu veröffentlichen. Wie ihr sicherlich bemerkt habt, konnte ich diesen Plan nicht in die Tat umsetzen. An Ideen hatte es nicht wirklich gefehlt. Eher an die Zeit für die Umsetzung. Aber das war, wenn ich jetzt zurückblicke, nicht so schlimm. Denn ein anderer Blog, genauer gesagt das Fotoprojekt „Das ist Dessau – Alltagsgeschichten in Bildern“ verlangt viel von mir. Meist in Form von Zeit. Zeit, die dann für diesen Blog gefehlt hat. Aber das Fotoprojekt war und ist mir immer noch wichtiger. Denn damit entdecke ich die Stadt für alle neu, was bisher sehr gut ankommt.

Natürlich wollte ich das Fotoprojekt vorantreiben und bekannter machen, als ich im Sommer 2014 damit anfing. Dass es sich allerdings so schnell rumgesprochen und sich immer noch rumspricht, damit habe ich nicht gerechnet.

So gut, dass Anfang des Jahres die Presse darauf aufmerksam wurde und Anfang Februar der Zeitungsartikel dazu in der Mitteldeutschen Zeitung erschien. Und das war der Startschuss für einer Reihe von Geschehnissen rum um das Fotoprojekt.

Mitteldeutsche Zeitung - Das ist Dessau

Vom August bis Anfang Oktober folgte die erste Fotoausstellung im Multikulturellen Zentrum in Dessau (dazu gab es ebenfalls einen Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung). Ebenfalls im August durfte ich meine Fotos zum Hermesfest in Dessau zeigen. Vom Oktober bis November folgte die nächste Fotoausstellung im Dessauer Rathaus (ebenfalls in der Mitteldeutschen Zeitung). Der Höhepunkt des Ganzen war, dass sich sogar der Fernsehsender MDR für meine Alltagsfotografien in Dessau interessierte und es ein Teil der Sendung “Sagenhaft” (Folge: Das alte Anhalt) wurde, moderiert von Axel Bulthaupt, welches am 22. November 2015 ausgestrahlt wurde. Natürlich ist auch diese Folge von „Sagenhaft“ in der MDR-Mediathek zu finden (ab Minute 23:50 beginn der Beitrag über mich ;)).

Ich landete dieses Jahr also drei mal in der Mitteldeutschen Zeitung und ein mal im Fernsehen. Es scheint, als hätte ich vieles richtig gemacht mit dem Fotoprojekt „Das ist Dessau“. So schlecht können die Fotos also gar nicht sein 😉

Und ich glaube, ich bin ein wenig stolz auf mich 🙂

Und nächstes Jahr?

Ehrlich gesagt habe ich für nächstes Jahr noch nichts vorgenommen. Von mir aus, kann es so weitergehen wie bisher. Eine neue Kamera muss jedoch nicht sein. Und dass ich wieder in der Zeitung stehe oder im Fernsehen bin, muss auch nicht sein. Alles kann, nichts muss 😉

Ich werde einfach weiter Alltagsgeschichten in Bildern festhalten und vielleicht finde ich sogar etwas mehr Zeit für diesen Blog. Und ich möchte das Design dieser Seite ändern, sprich ein neues WordPress-Theme erstellen. Erste Ideen sind bereits da. Das Jahr 2016 wird also nicht langweilig 😉

Veröffentlicht von Jing Zhou

Fotografie ist ein Hobby und ich liebe es. Und hier in meinem Blog möchte ich meine Erfahrungen und Gedankengänge zur Fotografie mit anderen teilen. Hauptberuflich erstelle ich individuelle WordPress-Themes. Außerdem betreibe ich das Fotoprojekt Das ist Dessau - Alltagsgeschichten in Bildern

Kommentar verfassen



** = Deine Email bleibt geheim.