Canon Professional Services – Silber-Mitgliedschaft

Ich bin nun Silber-Mitglied beim Canon Professional Services (kurz CPS) und habe heute mein Willkommenspaket erhalten.

Ich bin nun Silber-Mitglied beim Canon Professional Services (kurz CPS) und habe heute mein Willkommenspaket erhalten.

Nach dem Kauf meiner Canon 6D Mk II bekam ich beim Canon Professional Services meine Silber-Mitgliedschaft. Ich verfüge aktuell über 570 Punkte und die Silber-Mitgliedschaft beginnt mit 500 Punkte.

more_horiz Weiterlesen more_horiz

filter_center_focus filter_center_focus filter_center_focus

Canon 6D Mark II gekauft und das ist mein erster Eindruck

Ich habe sie, die Canon 6D Mark II Vollformat Spiegelreflex-Kamera. Mehr oder weniger spontan gekauft ich freue mich wahnsinnig!

Im Januar 2017 überkam mir der Gedanke eine Canon 6D als Zweitkamera zu kaufen. Natürlich eine Canon 6D Mk I, damals gab es die 6D Mk II noch nicht. Jetzt, im September 2018 halte ich die Canon 6D Mk II in meinen Händen. Ich habe sie vor wenigen Stunden gekauft. Ein Angebot von Media Markt / Saturn war so verlockend, dass ich es nicht ignorieren und vernachlässigen konnte. Dazu später mehr.

Eine Vorgeschichte

Vorheriges Wochenende sollte ich ein kleines Golf-Turnier fotografieren. Zum ersten Mal entschied ich mich meine uralte Canon 400D als Zweitkamera mitzunehmen. Dieser „Oldtimer“ hatte ich vor gut 10 Jahren meinen Eltern geschenkt. Doch ich hatte keine Luft mehr auf ständigem Objektivwechsel, also nahm ich die 400D mit. Es war nicht einfach. Ich konnte manchmal partout nicht die Einstellung vornehmen, die ich wollte. Keine Ahnung ob es an der Kamera lag oder an mir. Jedenfall ging mir das schon etwas auf dem Geist. Aber insgesamt konnte ich das Turnier erfolgreich fotografisch begleiten, zu mal ich meist die Canon 7D Mk I verwendete.

more_horiz Weiterlesen more_horiz

filter_center_focus filter_center_focus filter_center_focus

Postkartenmotive aus Dessau – (M)eine Designstudie

Postkarten aus Dessau mit meinen Motiven? Das wäre schon interessant. Hier eine Designstudie „was wäre wenn“ 😉

Die Touristikinformation Dessau (super freundliche Menschen ;)) hat verschiedene Postkarten veröffentlicht. Mitsamt schöne, klasse Motive aus Dessau. Wie der eine oder andere mich und meine Motive von „Das ist Dessau – Alltagsgeschichten“ kennt, weiß dass ich meine eigene Gedanken dazu habe. So habe ich nicht lange überlegt, ob ich sondern mit welchen Motiven ich es zu Testzwecken das durchspiele. Natürlich darf der Slogan „Dessau eben“ nicht fehlen 😉

Und herausgekommen ist diese kleine Auswahl 😉

more_horiz Weiterlesen more_horiz

filter_center_focus filter_center_focus filter_center_focus

Oury-Jalloh-Demo aus fotografischer Sicht

Ich habe die Oury-Jalloh-Demo in Dessau zum ersten Mal mit der Kamera begleitet. Und so war es aus fotografischer Sicht.

Oury-Jalloh-Demo findet jedes Jahr statt. Und dies ist das erstmal, dass ich es mit der Kamera begleitet habe.

Ich nahm wie immer meine Canon 17-40 mit. Daneben packte ich noch das Sigma 10-12 und das Canon 50er F/1.4 Objektiv mit. Nur blieb meine klein Fuji X100T zu Hause, weil ich der Meinung war, dass das 17-40er schon reichen würde. Aber ich bereute es später. Alle Objektive kamen zum Einsatz. Meisten das 10-20er, weil ich vor hatte mich unter den Demonstranten zu mischen. Ich wollte wie immer mitten drin sein, statt nur dabei. Nicht auszuschließen, dass ich auf den einen oder anderen Foto oder Video in der Presse zu sehen bin.

more_horiz Weiterlesen more_horiz

filter_center_focus filter_center_focus filter_center_focus

Vivian Maier: Street Photographer – Buchrezensionen

Vivian Maier, die wohl bekannteste unbekannte Streetfotografin der Welt. Ihr Bildband Vivian Maier: Street Photographer ist ein muss für Liebhaber der Straßenfotografie.

Es war schon ein kleine Sensation, als die Werke der bis dato unbekannten Vivian Maier entdeckt wurden. Als ich im Im Internet darüber erfuhr und Ihre Fotografien aus dem Alltag sah, war ich fasziniert. Fasziniert, wie einfach es scheinbar war, den Alltag der 1950er Jahren zu fotografieren.

Es dauerte dann nicht lange, als ich dann Ende März 2014 das Bildband: Vivian Maier: Street Photographer* kaufte, um selbst die Fotografieren direkt vor Augen zu haben und zu fühlen. Zu fühlen, was Vivian Maier fühlte. Zu fühlen, wie es damals war. Die Fotografien haben mich sehr beschäftigt. Ich blätterte behutsam durch das Bildband und nahm mir viel Zeit die Bilder zu „studieren“. Ich habe selten solch interessante Streetfotos gesehen.

more_horiz Weiterlesen more_horiz

filter_center_focus filter_center_focus filter_center_focus